Der Auftrag als Einstieg

Bayerisches Staatswappen1997 wurde die bayerische Umweltverwaltung vom Bayerischen Ministerrat beauftragt,

  • alle Möglichkeiten zur Sicherstellung einer einwandfreien Trinkwasserversorgung in Unterfranken offen zu halten,
  • die fachliche Beratung ressortübergreifend fortzuführen,
  • mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit Bewusstseinsbildung und Eigenverantwortung bei Bürgerinnen und Bürgern zu erreichen und zu einer nachhaltigen Entwicklung in Unterfranken beizutragen.

Aus dem wegweisenden Auftrag des Bayerischen Ministerrates ist die "AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ - Trinkwasser für Unterfranken" hervorgegangen. Die Aktion steht ganz unter dem Gedanken der Nachhaltigkeit und Vorsorge und bestreitet in verschiedenen Handlungsfeldern neue Wege für einen integrierten Grundwasserschutz.

Nach dem Ministerratsbeschluss von 1997 erfolgte zunächst eine Phase der internen Organisation, des Aufbaus von Projektgruppen und der Sammlung von grundsätzlichen Ideen. Nach Grundlagenrecherche, Situationsanalyse und Workshops mündete diese Phase 1999 in eine Sammlung von über 100 Vorschlägen über Mittel und Methoden, wie dem vom Bayerischen Ministerrat formulierten Auftrag entsprochen werden kann. Aus dieser Sammlung entstand 2001 die eigentliche Projektphase der AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ.