AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ: Impulse für Unterfranken

Um das Trinkwasser langfristig zu sichern, hat die Regierung von Unterfranken 2001 die AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ - Trinkwasser für Unterfranken ins Leben gerufen.

Die Bürger Unterfrankens sollen gezielt über die wasserwirtschaftlichen Verhältnisse, Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten informiert werden. Nur so kann auf Dauer ein Bewusstsein dafür entwickelt werden, wie wichtig das Trinkwasser ist und wie wir es für kommende Generationen schützen können.

Die AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ initiiert vor allem in den Bereichen

  • Grundwasserverträgliche Landwirtschaft,
  • Regionale Kooperationen und
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung

Modellprojekte, die von möglichst vielen Partnern aufgegriffen und weitergetragen werden sollen.

Die Aktion entwickelt sich im Laufe der Zeit von einzelnen Modellprojekten zum Grundwasserschutz hin zu einer Kampagne zur nachhaltigen Entwicklung in Unterfranken. Damit wird die Aktion zu einer Pilotkampagne, die auch auf Regionen außerhalb Unterfrankens übertragen werden kann und Impulse für ganz Bayern setzt. Eine der wesentlichen Voraussetzungen für die Finanzierung und politische Unterstützung der Aktion durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit.  

Die AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ wendet sich an:

  • 311 Wasserversorger in Unterfranken, die bestes Trinkwasser aus sauberem Grundwasser gewinnen wollen; 
  • Landwirtschaft, verarbeitendes Gewerbe und Handel, die Arbeitsplätze, Know-how und natürliche Ressourcen durch grundwasserverträgliches Wirtschaften sichern wollen;
  • Kindergärten, Schulen und Medien, die das Wissen für ein verantwortungsvolles Handeln vermitteln wollen;
  • Sie als Bürger und „Botschafter“ eines Anliegens, das uns alle angeht, weil es unser Trinkwasser und damit unsere Lebensgrundlagen betrifft.